Darum sind wir besser im Bett.


« Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. »


Der Großteil der Textilindustrie produziert extrem günstig in hohen Mengen – und zwar im fernen Ausland. Über 90% der in Deutschland gekauften Textilien sind importiert, zum größten Teil aus Ländern wie Indien und Bangladesch, wo Kinderarbeit und unwürdige Arbeitsbedingungen immer noch zum Alltag gehören (*1).

Jedoch ist auch "Made in Europe" kein Qualitätsmerkmal: Recherchen der Clean Clothes Campaign belegen, dass Textilproduktion vor allem im Osten und Südosten Europas meist das Gegenteil von fair ist. Gerade in Rumänien oder Serbien, wo große Marken produzieren lassen, sind Hungerlöhne und schlechte Arbeitsbedingungen an der Tagesordnung. Kaufkraftbereinigt wird in manchen Nähereien in Asien mehr bezahlt als in solchen Ländern. (*2)

Wir bei MOMM produzieren jedes unserer Produkte im Allgäu.


In der Regel legt ein Textilprodukt bis zu 20000 Kilometer zurück, bis es in den eigenen vier Wänden oder am eigenen Körper landet. Die Produktion ist also nicht nur für Menschen, sondern auch für unsere Umwelt problematisch. (*3) Des Weiteren enthält der Großteil der verkauften Textilien einen Kunstfaser-Anteil. Die Herstellung für Kunstfasern ist energieaufwändig und extrem umweltschädlich, außerdem landen die Fasern beim Waschen im Abwasser und letztendlich als Mikroplastik in unseren Meeren. (*4)

Wir bei MOMM verwenden ausschließlich natürliche Materialien aus Italien.


Gesunder Schlaf ist wichtig für viele Aspekte des täglichen Lebens – ein ausschlaggebender Faktor spielt hierbei die Qualität der Bettwäsche: Gerade Kunstfasern sollten bei Bettwäsche vermieden werden, da diese weder hautfreundlich, noch atmungsaktiv sind. (*5) Ein gesunder Mensch benötigt pro Nacht bis zu 9 Stunden Schlaf. Daher ist es wichtig, sein Schlafumfeld auf seine persönlichen Bedürfnisse und Eigenschaften anzupassen.

Wir bei MOMM arbeiten ausschließlich mit hochwertigen und zertifizierten Stoffen.

Wir sind fest davon überzeugt, dass niemand unsere Premium-Produkte so gut verkaufen kann wie ein Fachhändler. Dieser profitiert gleich mehrfach von unserem Konzept: Zunächst einmal muss er kein Risiko eingehen, indem er viel Ware vorab ordert und einlagert, hat aber trotzdem eine schnelle Lieferzeit und ist so wettbewerbsfähig.

Ein weiterer Mehrwert ist unsere flexible Sortiments- und Preisgestaltung, die vom Einstiegslevel bis zum Premiumsegment reicht. Affordable Luxury (zu deutsch; erschwinglicher Luxus) lautet das Motto, dass eine hohe Wachstumsprognose am Markt verspricht (*6). Wir sind mit unseren Produkten ein Wegbegleiter durch alle Lebensphasen der Kundinnen und Kunden hindurch. Für den Händler bedeutet das, dass er mit einer einzigen Marke die verschiedensten Ansprüche erfüllen kann. Nicht zuletzt ist das auch eine Erleichterung für das Verkaufspersonal.

Wir bei MOMM sind ein starker Partner für den Fachhandel.



(*1) Quelle: Quarks (2021) www.bit.ly/3RE1b6X
(*2) Quelle: brandeins (2022) www.bit.ly/3ELGWyP
(*3) Quelle: Quarks (2021) www.bit.ly/3RE1b6X
(*4) Quelle: Greenpeace (2017) www.bit.ly/3FcXBNg
(*5) Quelle: FOCUS (2022) www.bit.ly/3OLgNF2
(*6) Quelle: Valuates Reports (2023) www.bit.ly/4963xDs